TSV-Leichtathletik

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Lena Schanz darf zur Sichtung

E-Mail Drucken PDF

Dass in unserer Abteilung gute Nachwuchsarbeit geleistet wird zeigte sich Ende Oktober in Stuttgart. Durch ihre tolle Saisonleistung über 60m Hürden (10,33 sec.) hatte sich Lena Schanz durch Normerfüllung in dieser Disziplin für das 5. Talentsportfest des WLV qualifiziert und war deshalb zur Sichtung in die Molly-Schauffele-Halle eingeladen worden.

 

Somit gehörte die TSV-Athletin mit über 100 anderen Altersgenossen des Jahrganges 1998 zu den Top-Athleten aus ganz Württemberg, welche ihr Können in einem Sechskampf in diesmal eher ungewohnten Disziplinen zeigen durften. Auf dem Programm standen 30m Sprint mit fliegendem Start, 40m Hürdenlauf, Weitsprung aus kurzem Anlauf mit dem linken und dem rechten Bein, Jump-and-Reach, Schlagballwurf gegen die Wand und beidarmiges Medizinballstoßen. Dabei konnte Lena bei den Schülerinnen insbesondere im Wurf- und Sprintbereich ihr Talent unter Beweis stellen und jeweils vordere Mittelfeldplatzierungen erreichen.

 

Nur die Tatsache, dass es an diesem Tag bei den Sprungdisziplinen nicht so richtig klappen wollte verhinderte eine noch bessere Endplatzierung. Diese fiel aber für die junge Villingendorferin durch einen insgesamt ausgeglichenen Wettkampf mit Platz 34 unter 63 teilnehmenden Athletinnen mehr als erfreulich aus. Nach Beendigung des Wettkampfes und einem kleinen Mittagessen bestand noch die Möglichkeit an exemplarischen Trainingseinheiten teilzunehmen, welche von Stützpunkt- und Verbandstrainern geleitet wurden.

 

Nach einigen Wochen des Wartens erhielt Lena nun erfreuliche Post vom Württembergischen Leichtathletikverband. Anhand des Wettkampfergebnisses und der insbesondere im Wurfbereich gezeigten, sehr guten Saisonleistungen erhielt sie die Einladung für den Sichtungslehrgang „Schwerpunkt Wurf“. Dieser findet diese Woche an der Landessportschule in Tailfingen statt und entscheidet über eine eventuelle Aufnahme in den F-Kader. Unabhängig vom Ausgang der Sichtung dürfte allein die Teilnahme an der selbigen für die junge TSV´lerin eine hinreichende Motivation für die kommende Saison darstellen.

 

Newsletter LA